Über uns

Seit über 25 Jahren konstruiert, entwickelt und fertigt Werner Müller Motorrad-Parts. Er war einer der ersten Customizer Deutschlands, der auf seine Teile ein TÜV-Gutachten bekam. Kaum ein anderer hat so viele Patente und Gebrauchsmuster wie er. Der über viele Jahre gesammelte Erfahrungsschatz und die Leidenschaft am Bike ergeben ein Know-How, wie es selten zu finden ist.

Damals …

Werner´s Leidenschaft waren schon immer motorisierte Zweiräder. Bereits als Jugendlicher war er im Freundeskreis der, der die Mopeds zusammenschraubte und wieder zum laufen kriegte wenn die anderen mit ihrem Latein am Ende waren.

Mit Annemarie, die er schon früh kennen und lieben lernte, entstand 1978 ein kleiner Zweirad-Zubehör Laden. Da Werner damals noch der Racing-Fraktion angehörte, wurde eine Yamaha Vertretung übernommen. Eine zweite Marke sollte noch dazu, aber welche? BMW war das Objekt der Begierde, aber der örtliche BMW-Händler war schneller. Übrig blieb Harley-Davidson®, was den beiden anfangs so gar nicht gefiel.

„Wir wurden belächelt, ob das denn unser Ernst sei“ erinnert sich Annemarie. Das war 1985. Harleys galten als Exoten, die kaum einer fuhr. Doch wer eine hatte, wollte sie durch Zubehör-Teile individualisieren. Die Parts gab´s damals nur aus Fernost. Ohne TÜV und in denkbar schlechter Qualität.

Damit wollte sich Werner nicht zufrieden geben und begann, abends nach der Arbeit mit Zeichenbrett und gespitzten Bleistift eigene Teile zu konstruieren. 1986/87 wurden dann die ersten Müller-Parts produziert und 1988 auf der IFMA in Köln präsentiert.

Der Hype begann. Qualitativ hochwertig, optisch ein Hingucker, und das ganze noch mit TÜV-Gutachten und aus Deutschland. Die Nachfrage war enorm.

Werner Müller war schon immer ein Technik-Freak. Ein Daniel Düsentrieb, der den Anspruch hat Teile zu entwickeln, die nicht nur eine optische, sondern vor allem auch eine technische Verbesserung bringen. Die Bremsen zählen zu den Besten, die es auf dem Markt gibt. Der Kicker ist der einzige, der für alle 5-Gang-Modelle passt und den V2 zuverlässig und schnell zum Laufen bringt. Die Müller Power-Clutch war eine Revolution. Mit Hilfe von einem kleinen Teil, das günstig und zudem schnell eingebaut ist, wird eine Erleichterung der Kupplungskraft um über 40% erreicht.

… und Heute!

Mittlerweile ist die zweite Generation am Start. Der Sohn von Annemarie und Werner, Fabian leitet nun die Geschicke der Firma. Seit einigen Jahren schon kümmert er sich als Feinwerk-Mechnikermeister und CAD-Konstrukteur um neue Projekte und den Produktionsablauf. Damit ist die Müller Motorcycle AG als "alteingesessener" Familienbetrieb ein nicht mehr wegzudenkender Eckpfeiler in der Harley-Davidson® Szene geworden.

Die Philosophie

Die Fertigung im TÜV-vertifizierten Betrieb unterliegt höchsten Ansprüchen an Qualität und Funktionalität. Alltagstauglichkeit und Fahrbarkeit sind neben Sicherheit und Design die bestimmenden Faktoren der Müller-Parts. Es wird großen Wert gelegt auf eine einfache und schnelle Montage, was sich in der „bolt on“ Philosophie ausdrückt: Original Part ausbauen - Müller Part einbauen. Und wenn es irgendwo klemmt, steht das ganze Team für Hilfe und Auskünfte bereit. Die Kundenzufriedenheit steht an oberster Stelle und deshalb kümmert sich hier noch der Chef um vieles ganz persönlich.

Das Team, das Herzstück

Dass die Müller Motorcycle AG über so viele Jahre so erfolgreich ist, liegt auch vor allem an den Leuten dort. Wer hier arbeitet ist nicht Arbeitskraft, sondern Familienmitglied. Manche sind seit über 20 Jahren hier! Sie sind mit Herz und Leidenschaft dabei, kennen die Teile in- und auswendig und sorgen für die bekannte und konstante Qualität. Der gute Mix aus alten Hasen, ambitionierten Newcomern, erfahrenen Haudegen und gewissenhaften Konstanten macht diese Firma aus.

Wer uns gern persönlich kennen lernen möchte und sich den Betrieb mit Entwicklung und Fertigung ansehen möchte, ist hier jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns über jeden Besuch!