Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

So, das Werk ist vollbracht. Nachdem wir über ein halbes Jahr an unserem BBO-Bike rumgebastelt haben, war es Anfang Dezember endlich so weit. Auf der CUSTOMBIKE-SHOW in Bad Salzuflen sind wir gegen Yuri Shif aus Belarus angetreten und haben während der drei Messetage ein völlig abgefahrenes Bike auf die Räder gestellt. Hier gehts zum ganzen Bericht!

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Review "Biker Built Of" auf der CUSTOMBIKE-SHOW 2015

Ein Bericht von Eva-Maria Daferner


Mann o Man, was war das für ein Wochenende! Denken wir daran zurück, flattern uns gleich wieder die Knie. Aber von vorne! Wie viele ja mitbekommen haben, haben wir uns dieses Jahr der Herausforderung gestellt und uns beim „Biker Built Of“ beworben. Ausschlaggebend war ein guter Kumpel von mir (Eva), für den wir ein Custombike auf die Beine stellen sollten. Basis war eine 52er Panhead auf 23“ TTS Big Spoke Felgen mit Springer-Gabel. Als das Rolling Chassis so auf unserer Bühne rum stand war uns allen recht schnell klar: „das wird was Großes“.

Ich weiß nicht wie viele Stunden und Abende wir beim Bierchen zusammen gesessen haben und darüber sinniert, was wir alles und vor allem wie da dran basteln. Die wildesten Ideen wurden gesponnen. Zuerst musste die Motor-Frage geklärt werden. Wir haben uns für nen soliden, guten Shovel entschieden. Auch weil wir unbedingt die 3D gefrästen Rocker Boxen von „Chopper Kulture“ aus purem Messing verbauen wollten und die Dinger einfach der Hammer sind. Auch Scheinwerfer und Rücklicht hat uns unser Freund Mario aus Abu Dhabi geliefert. Fantastische Teile, schön nostalgisch, perfekt für unser Bike.

Unser Anliegen war es, an dem BBO-Bike vor allem unsere Dreh- und Fräskünste unter Beweis zu stellen. Und so wurde so ziemlich jedes Teil erst im CAD-Programm entworfen und dann in unserer Produktion gefertigt. An Materialien haben wir uns auf Messing und Alu konzentriert. Während der Arbeit ist Fabian dann die Idee gekommen, man könne ja auch beide Materialien in einem Teil vereinen. Und so hat er beim Kickarm und den Fußrasten-Hebeln ein Messing-Inlay in den Alu-Klotz gezaubert.

Ein weiteres Highlight: der Lenker - komplett ohne Kabel und ohne Hebel! Die Kupplung wird über Drehkupplung gezogen, eine Adaption unseres innenliegenden Gaszugs, der natürlich ebenfalls verbaut ist. Die Bremse - eine 4-Kolben Sonderanfertigung - wird über den Fußhebel vorne wie hinten angesteuert. Der Lenker selbst ist aus mehreren Schichten Edelstahl verlötet, Blattfeder-Optik. Zudem ist er gleichzeitig auch die Gabelbrücke. Für Griffe und Rasten wurde ein neues, grob gerändeltes Design aufgesetzt welches wir - by the way - als „Edition BBO“ auch in unser Sortiment aufgenommen haben. Das Bike sollte wieder mal einiges an Kontrasten und Gegensätzen bieten: sportlich & nostalgisch, rund & eckig, Alu & Messing, modern & old school. Der Tacho stammt von MMB-Messtechnik, die uns auch gleich das Display nach Wunsch gestalteten. Eine feine Sache und super nette Jungs da!

Wir wollten unbedingt den gewöhnlichen Platz für den Öltank unterm Sitz frei lassen. Basti (Attenberger, Traditional Motors), unser Spezialist fürs Blecher zurecht biegen schlug vor, den Tank 3-geteilt zu machen. Ein Teil fürs Öl, zwei Teile fürs Benzin. Dabei wurde sich an der Form der Springer-Gabel orientiert. Sitzschale, Heckfender sowie Auspuff stammen auch aus Bastis erfahrenen Händen. Da hat er sich nicht lumpen lassen und 1A Handwerk abgeliefert.

Die Szene ist ja ein Dorf, und so kam es irgendwann, dass uns Flo von der Engelsschmiede seine Hilfe angeboten hat. Na, kann ja nicht schaden, den BBO-Gewinner der Emiraten auch mit an Board zu haben und schon gabs nen Helfer mehr. Dass Danny vom Schrammwerk die Lackierung machen sollte stand auch schon ziemlich früh fest. Auch er hat ja schon einige Gewinner-Bikes mit seinem Lack zum Sieg verholfen. Und so war unser Team gut gerüstet.

Am Wochenende der Messe selbst verflog dann die Zeit wie im Flug. Die Jungs arbeiteten Hand in Hand, Danny vollendete noch einige Gravurarbeiten direkt auf der Bühne. Als es am Sonntag Nachmittag gegen 13:30h aufs Ende zulief ging uns der Arsch ordentlich auf Grundeis. Springt die Kiste an?! Erst habe es einige Versuche bei Yuri´s Team, dann bei uns. Beide mussten nachjustieren. Dann sprang Yuri´s Ducky an. Mein Bruder war noch am Kicken. Die Spannung bei uns allen war enorm. Und dann endlich: SIE LÄUFT!!! Tränen schießen mir in die Augen. Was für eine Freude!! Ich springe auf die Bühne und falle meinem Bruder um den Hals. Was für ein Krimi! Sie läuft, wir haben uns nicht blamiert. Die DEEP THROAT sieht mega aus. Es ist auch das erste mal, dass wir sie komplett mit allen Teilen und in Farbe sehen.

Dann die Entscheidung. Beide Team stehen mit ihren Bikes auf der Bühne. Die Moderatoren verkünden, dass sie mindestens viermal nachgezählt haben. Das Ergebnis war noch nie so knapp. Nur 7 Stimmen sind am Ende entscheidend. 225 zu 232. Und dann, der Sieger ist: Yuri Shif! O mann! Enttäuschte Gesichter bei meinen Jungs auf der Bühne. Fabian und mein Dad sehen besonders bedröppelt drein. Dabei können sie so stolz auf sich sein. Mein Bruder hat mit seinen 28 Jahren sein gerade mal zweites Komplett-Custombike aufgebaut, sonst haben wir nur Serien-HDs umgebaut. Er hat seine Konstruktions- sowie Dreh- und Fräsarbeiten gut präsentiert. Aber wenn man so lange an so einem Projekt arbeitet, so viel Schweiß und Herzblut da drin stecken, und es am Ende so knapp verläuft … ja, da kann man verstehen, dass die Freude nicht besonders groß ist. Aber gut, Yuri war ein harter Gegner. Sein Bike ist sensationell, das steht ausser Frage. Wir laufen uns auf der Messe noch paar mal über den Weg. Er lächelt so sympathisch, gratuliert uns zum gelungenen Bike, zeigt ehrlichen Respekt. Da kann man definitiv nicht böse sein und alles zusammen war es ein wahnsinns Erlebnis für uns.


Sorry, wenn ich jetzt hier so viel Text platziert habe. Aber dieses Projekt war so grandios. Auch wenn wir nicht gewonnen haben. Es hat mega Spaß gemacht und wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei allen Helfer und Unterstützern:

Mario Kyprianides - Chopper Kulture - Rockerboxen, Scheinwerfer, Rücklicht sowie Ratgeber für alle Themen rund ums „Biker Built Of“ und Motoren
Sebastian (und Florian) Attenberger - Traditional Motors - Tank, Sitz, Fender, Auspuff und die schönste, handgeschnitzte Fußrastenhalter-Platte … nachdem wir unsere zuhause liegen lassen haben
Florian Engel - Engels Schmiede - Pulverbeschichtung von Rahmen und Gabel sowie Experten-Unterstützung auf der Bühne
Danny Schramm - Schrammwerk - Lackierung und Gravur … ich glaube wir brauchen noch ein paar Wochen, bis wir auch das letzte Detail gefunden haben
Ricky Luschnat - MMB Messtechnik - Tacho mit Ziffernblatt in eigenem Design - die wohl schönste Art doch mal auf die Geschwindigkeit zu achten
Lars Gerke - Staalfabrik - Die passende Uhr zum Bike - eine Einzelanfertigung auf die sich der künftige Besitzer freuen kann

Und meinen Jungs hier möchte ich auch nochmal ganz herzlich „Danke“ sagen. Klaus Schreiber, der schon über 20 Jahre bei uns arbeitet und ein Ass sowohl beim Schrauben als auch an der CNC-Maschine ist. Meinem Papa Werner Müller, der auf seine alten Tage noch so nen Quatsch mitmacht, uns berät aber doch freie Hand lässt. Und vor allem meinem Bruder Fabian, der sich das Ganze erst getraut und am Ende dann so grandios umgesetzt hat.

VIELEN DANK EUCH ALLEN!!!

P.S.: Wer sich noch über den Namen wundert, der war Fabian´s Idee. Ein Denkmal an den legendären Porno-Film der 70er Jahre: DEEP THROAT. ;)




Einen Einblick in die Entstehung der DEEP THROAT bekommt ihr in unserem neuen Video:

Zum Film DEEP THROAT bitte hier klicken!



Und hier seht ihr die Bilder und Bericht zum Making Of des Films:

Zum Bericht "Making Of: Film DEEP THROAT bitte hier klicken!