FXSB Breakout HALESTORM

Bericht aus der EASYRIDERS 04/2015

Müller Motorcycle ist vor allem für allerfeinste Customparts bekannt. Und woher wissen die Müllers welche Teile wie aussehen sollen? Und wie macht man das eigene Teileprogramm am besten bekannt? Richtig, die Inhaber und Mitarbeiter des bayrischen Familienunternehmens bevorzugen nahezu allesamt die zweirädrige, motorisierte Fortbewegung. Damit ist die Begeisterung für das, was man tut gegeben. Die Bikes, die hier auf die Räder gestellt werden, sind nicht nur ansehnliche Teileträger, mit denen man über Messen und Events tingelt, sondern werden auch tatsächlich gefahren. Spätestens dann weiß man, ob man mit irgendeinem neuen Teil einen guten Job gemacht hat.

Müller Motorcycle, das ist ein alt eingesessenes Unternehmen, das bereits in der zweiten Generation geführt wird. Während Werner Müller das Zepter mehr und mehr in die Hände seiner Kinder legt, führen die das Unternehmen in seinem Sinne weiter. Was sie mitbringen, ist neben der mit der Muttermilch eingeflössten Begeisterung für Motorräder, vor allem ein prall gefüllter Sack voller neuer Ideen. Reden wir von einer speziellen Firmenphilosophie, so zählt dazu seit jeher vor allem, dass kein Teil in Serie geht, das nicht den eigenen, extrem hoch angesetzten Qualitätsanspruch erfüllt und das man nicht selber an seinem ganz persönlichen Bike haben möchte. Wenn es so etwas wie ein Rezept für den jahrzehntelangen Erfolg des Unternehmens gibt, dann ist dieses wohl am ehesten in diesem Grundsatz zu finden. Schnellschüsse und halbgare Teile, die mit Blick auf schnellen Umsatz auf den Markt geschoben werden, aber dem eigenen Anspruch nicht genügen, sucht man bei den Bayern vergebens. Der Katalog mit Hausgemachtem ist klein, aber dafür um so feiner.

Die letzten Bikes, die im bayrischen Königsmoos auf die Räder gestellt wurden, waren Dynas. Für die taufrische Saison 2015 sollte es folglich unbedingt eine Softail werden. Genauer gesagt eine Breakout, die momentan zu den meistverkauftesten dieser Baureihe zählt. Wer bei dieser Wahl auf pures Kalkül tippt, hat zu einem großen Teil sicherlich Recht. Natürlich wählt man als Displaybike keinen Ladenhüter, wenn man damit sein Teileprogramm und die Möglichkeiten des Customizings unter Beweis stellen will. Aber auch bei Müller hegt man verständlicherweise eine gewisse Begeisterung für eben dieses Erfolgsmodell und schließlich will man das Teil nicht nur zeigen, sondern wie eingangs erwähnt auch fahren.

Dann schauen wir uns doch mal etwas näher an, was die Enthusiasten aus Harley’s Top-Seller gemacht haben. Auch wenn man bei Müller Customparts in Kleinserien fertigt, ist für sie ein Custombike mehr als nur die Summe der angeschraubten oder ausgetauschten Teile. Am Rahmen wollte man jedoch keine Veränderungen vornehmen. Für den späteren Look sind vielmehr die Blecharbeiten entscheidend. Tank und Fender wurden nach den Vorstellungen von Fabian Müller von Sebastian Attenberger umgesetzt. Unter dem Firmennamen “Traditional-Motors” pimpt dieser sonst überwiegend, neben Hot-Rods, auch amerikanische Oldtimer und hat die Herausforderung der dreidimensionalen Formen aus tief liegenden und erhabenen, geschwungenen Flächen gerne angenommen. Die neue Linie sollte also deutlich sportlicher werden, aber immer noch klassische Formen zitieren. Dazu kombinierte man Öhlins-Dämpfer mit der eigenen Gabelbrücke. Letztere wird übrigens exklusiv über Parts World vertrieben. Besonders clean wirkt das Frontend letztlich aber durch die innen verlegten Gaszüge, wodurch die beiden Bowdenzüge im Lenkerrohr verlegt wurden. Zu diesem Zweck hat Müller unlängst ein vormontiertes Komplettkit entwickelt, mit dem sich die Aufräumarbeiten denkbar einfach gestalten. Riser und Griffe aus dem eigenen Teileprogramm komplettieren den angestrebten Look.

Als stilistische Anleihe aus den Fünfzigern ist das Heck zu werten. Gefederter Soloseat und mitschwingender Heckfender waren typisch für die Bobber aus dieser Zeit. Bleibt am Ende nur zu klären, woher der Bock seinen Namen hat. Halestorm ist eine amerikanische Rockband und irgendwie waren sich alle Beteiligten schnell einig, dass genau das der einzig richtige Name für Müller’s Interpretation einer Breakout ist.

Text und Fotos: Peter Schulz

 

Technische Daten

Allgemeines
Besitzer: Müller Motorcycle AG
Ort: Königsmoos
Aufbau/Umbau: Klaus Schreiber/Fabian Müller
Modell: FXSB Softail Breakout 2014
Zeit: 2 Monate
Kontakt: www.m-motorcycle.de

Motor
Jahr: 2014
Hersteller: Harley-Davidson
Hubraum: 1690 ccm
Köpfe: Harley-Davidson
Zylinder: Harley-Davidson
Kolben: Harley-Davidson
Nockenwelle: Harley-Davidson
Luftfilter: Rebuffini
Zündung: Harley-Davidson
Krümmer: KessTech
Endtöpfe: KessTech ESM2

Getriebe
Hersteller: Harley-Davidson
Jahr: 2014
Typ: 6-Gang

 

Rahmen
Hersteller: Harley-Davidson
Typ: Softail
Lenkkopfwinkel: Serie

Gabel
Hersteller: Müller Motorcycle AG
Typ: Exklusiv Gabelbrücke für Öhlins Dämpfer

Vorderrad
Typ: orig. 10 Speichen Alu
Dimension: 21 Zoll
Reifen: 130/60R21 63H
Bremsscheibe: Müller Floating Bremsscheibe
Bremszange: . Müller 6-Kolben Bremszange “The Beast”

 

Hinterrad
Typ: orig. 10 Speichen Alu
Dimension: 18 Zoll
Reifen: 240/40R18 79V
Bremsscheibe: Müller Floating Bremsscheibe
Bremszange: Müller 6-Kolben Bremszange “The Beast”

Accessoires
Lenker: Fehling + Müller innenliegender Gaszug
Riser: Müller, Alu 50 mm
Griffe: Müller, Alu
Armaturen: Rebuffini
Tachohalter: Müller f. Mini Motogadget
Fußrasten: Müller, Alu, 50 mm vorverlegt
Tank: Sebastian Attenberger, Traditional-Motors
Öltank: Harley-Davidson
Schutzbleche: Sebastian Attenberger, Traditional-Motors
Kennzeichenhalter: Delta Parts
Scheinwerfer: Paaschburg & Wunderlich
Rücklicht: Kellermann
Elektrik: Harley-Davidson
Sitzpfanne: E-Abdeckung, Sebastian Attenberger, Traditional-Motors
Polsterer: Autosattlerei Märkl

Lackierung
Idee: Fabian Müller/Bernhard Laschober
Ausführung: Bernhard Laschober, Airvolution
Farbe: Schwarz
Special Paint: Schwarz matt/rot

 

Für weitere Informationen zur HALESTORM, Verfügbarkeit, Aufbaumöglichkeiten, etc. einfach melden unter Tel.-Nr.: +49 (0) 8433 / 92 99 - 70 oder info@m-motorcycle.de

Bitte die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld eingeben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.